chefpilot

homebase

entertainment  ||  berichte
anschlussflüge




 information

 
 
info  English version not available
 
 

 china \ himmelstempel

Himmelstempel (4)

In der ebenfalls 1530 errichteten Halle des Himmelsgewölbes (Huangqiong Yu) bewahrte man einst das Gedenktäfelchen des Himmelsgottes auf, das für Gebete zum Himmelsaltar gebracht wurde. Umgeben ist die runde Halle von der Echomauer (Huiyin Bi), die so konstruiert ist, dass Schallwellen auf ihr entlanglaufen. Einen akustischen Effekt haben auch die drei sogenannten Echosteine vor der Halle. Ihr Abstand zur Mauer ist so berechnet, dass ein ein–, zwei– oder dreifaches Echo entsteht, wenn man auf dem entsprechenden Stein steht und ruft oder klatscht.

Auf dem Bild haben Tobi und ich die chinesische Pose eingenommen, die wir bei vielen Gelegenheiten beobachten konnten. Offensichtlich ist es verpönt, zu lächeln oder locker und lässig dazustehen, wenn man fotografiert wird. Eine ernste Haltung ist angesichts der ehrwürdigen Lokalität durchaus angebracht.

Berichte China Himmelstempel

 

 

Halle des Himmelsgewölbes

weiter 


nach oben

 

 
Valid HTML 4.01! Valid CSS!
 
best viewed with mozilla or any other browser
Google